S 21 bremst Dortmunder Hauptbahnhof aus


(Marco Bülow -MdB/SPD, 21.12.2015)
Das Münchner Beratungsbüros Vieregg-Rössler hat in der vergangenem Woche in einem Gutachten über das umstrittene Bahnprojekt Stuttgart (S21) eine erhebliche Kostenexplosion vorausgesagt. Laut dem neuen Gutachten sollen die Kosten für S21 bei etwa 9,8 Mrd. Euro liegen. Das wären 3,5 Mrd. Euro mehr als von der Deutsche Bahn bislang veranschlagt wurde. Hinzu komme, so die Studie, dass der teure Umbau die Kapazität des Bahnhofs massiv einschränken werde. Die Gegner von S 21 fordern nun einen Stopp des Baus, um eine ehrliche Inventur bei den Kosten zu machen und sehen ein Scheitern der Strategie der Bahn.


Marco Bülows Pressemitteilung


 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf S 21 bremst Dortmunder Hauptbahnhof aus

  1. E.-R. Barth sagt:

    Die gesamte Bundesregierung und etliche Landesregierungen haben doch schon längst ihre Bankrotterklärung abgegeben. Eine unfähige Kanzlerin, deren STASI-Vergangenheit völlig ungeklärt ist – oder glaubt Jemand, dass eine Spezialistin für Agitation keine Berührung mit der STASI hatte, auch wenn alle Unterlagen vernichtet wurden? Dazu Minister, die keine Ahnung haben und austauschbar wie Toilettenpapier sind! Beides bezeichnend für den Zustand dieser Republik. Die Demokratie hat sich nach der Ära Helmut Schmidt verabschiedet. Jetzt wurschteln nur unfähige Politkaspar bis zur Götterdämmerung und die kommt mit der nächsten Rezession – aber dann war es wieder Niemand gewesen und Keiner hat es kommen sehen!
    Es wird höchste Zeit, das politische Schmarotzersystem zu beenden und eine reale Demokratie einzurichten. In einer Regierung dürften nur politisch unabhängige Fachleute arbeiten und gewählte Abgeordnete über deren Vorlagen entscheiden. Ansonsten haben wir in wenigen Jahren das gleiche Chaos wie in den zwanziger Jahren des letzten Jahrhunderts.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>