Brennender ICE in München – gut dass es oben war!


, Liebe Oben-Bleibende!
Am Dienstag 23.12. fuhr ein brennender ICE in den Münchener Hbf: Er wurde auf einen nicht überdachten Bahn­steig geleitet, dort konnten die Fahrgäste aussteigen, etwa 60 Feuerwehrleute löschten den Ölbrand, der in einem Triebkopf ausgebrochen war. Nur eine Frau erlitt eine leichte Verletzung. Wie gut, dass wir in München oben sind und immer bleiben werden — so auch in Stuttgart!
Herzliche Grüße
karl-dieter bodack


Prof. Dipl.-Ing. Karl-Dieter Bodack, M.S.
Gröbenzell


 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten auf Brennender ICE in München – gut dass es oben war!

  1. Peter Boettel sagt:

    Die Fakten können noch so eindeutig sein und die Argumente der S21-Gegener untermauern, aber Grube & Co. scheren weder Unfälle, Schäden oder gar körperliche Unversehrtheit, Hauptsache, das Wahnsinnsprojekt wird durchgezogen. Und schlimmerweise macht die Politik stets diesen Schwachsinn mit anstatt endlich einen Riegel vorzuschieben. Dobrindt hat als zuständiger Minister nur seine Maut im Kopf, und alle übrigen tauchen ab.

  2. Dr. Helmut Elsässer sagt:

    Weiter so, ihr lieben Oben-Bleibende!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>