Peter Conradi:
Zusammen bleiben, freundlich bleiben, oben bleiben!


(Peter Conradi, M.d.B. a.D. – Rede auf der Montagsdemo 3.2.2014)
1. Das Fass S 21 wird überlaufen
Bei einer Montagsdemonstration sprach ein Redner vom “Fass Stuttgart 21″, das überlaufen wird. Ja, S 21 steht im Regen, aber keiner kann sagen, bei welchem Tropfen das Fass überlaufen wird, zum Beispiel:

  • wenn die Planfeststellung für die Filderstrecke und den Flughafenbahnhof scheitert;
  • wenn die zusätzliche Grundwasserentnahme und der Düker nicht genehmigt werden;
  • wenn die Bahn kein genehmigungsfähiges Sicherheitskonzept für den Brandschutz vorlegt;
  • wenn der lang erwartete Bericht des Bundesrechnungshofs höhere Kosten nennt;

usw. usw.
Das sind nur einige von vielen Tropfen, die das Fass S 21 zum Überlaufen bringen können. Der letzte Tropfen könnte die Unfähigkeit der DB sein, das groteske Mammutprojekt genehmigungsfähig zu planen und zu bauen. Was lernen wir daraus? Was gegen S 21 und für K 21 unternommen wird, ist wichtig und notwendig. Keiner weiss, welche der vielen Initiativen und Aktionen der letzte Tropfen sein wird; deshalb wollen wir fröhlich und zuversichtlich unse-re Ideen und Aktionen weiter verfolgen in der Gewissheit, dass S 21 schlussendlich scheitern und K 21 oben bleiben wird.
(…)
Die Arbeit geht weiter: zum Beispiel die Arbeit der ArchitektInnen, der Geologen, der Ingenieure, der Juristen, des Montagsdemo-Teams, der Mahnwache, der Parkschützer, und die Arbeit für die Informationen durch den RA Zuleger, durch FlügelTV, ferpress und Timo Kabel, die Arbeit im Aktionsbündnis, von Leben in Stuttgart, im VCD, im BUND und in den Netzwerken in den tunnelgefährdeten Stadtteilen.
(…)
Wenn wir im Streit gegen S 21 und für K 21 Erfolg haben wollen, dann müssen wir – und ich hoffe, dass die übergrosse Mehrheit von Euch, von Ihnen das auch so sieht und so handelt – dann müssen wir zusammen bleiben, freundlich bleiben und oben bleiben.


Die ganze Rede lesen (pdf)


Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>