S21 ist zu stoppen


(Peter Conradi – Kontext, 27.11.2013)  Die Volksabstimmung über Stuttgart 21 war eindeutig. Das Bahnprojekt Stuttgart 21 ist dennoch längst nicht in Stein gemeißelt, sagt der ehemalige SPD-Bundestagsabgeordnete Peter Conradi. Für Kontext begründet er, warum ein Ausstieg noch immer notwendig ist.


Den Artikel lesen …


Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf S21 ist zu stoppen

  1. Buck Johannes sagt:

    Weil Stuttgart 21 gebaut wird, müssen ca 2400 Orts- oder Stadtumgehungen zurückstehen, bei 2 Minuten Zeitersparnis pro Umgehung, bedeutet das, dass Autofahrer 80 Stunden länger brauchen. Jeder Mensch der rechnen kann muß dieses Projekt rigeros ablehnen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>