Filderbahnhof: Gegenüberstellung der drei Varianten


Gegenüberstellung
der beiden stimmenstärksten Varianten des Filderdialogs und der “Antrags-Trasse”

(Frank Distel – SPD-Mitglieder-gegen-S21, 24. März 2013)    Frank Distel hat die drei hauptsächlich im Brenn­punkt stehenden Fildervarianten gegenübergestellt.

  1. “Antrags-Trasse der Bahn”
  2. “Gäubahn-Erhalt”
  3. “Der angeblich bessere Bahnhof unter der Flughafenstraße”

Sein Dokument enthält Einzelheiten mit Abbildungen und eine Zusammenstellung der jeweiligen Vor- und Nachteile.


… Fazit:
Die Vorteile des Bahnhofs “Flughafenstraße” liegen überwiegend auf Seiten der Bahn, weil vermutlich nur diese Pläne trotz ihrer umfangreichen Nachteile letztlich genehmigungsfähig sind. Folglich hat die Bahn auch die Mehrkosten zu tragen.
Es bleibt dabei: die Variante “Erhalt der Gäubahn” ist und bleibt die beste und relativ kostengünstigste Lösung auf den Fildern – sofern denn diese insgesamte Fehlplanung “Stuttgart 21″ nicht mehr ver­meid­bar sein sollte.
In der Kombination mit dem Erhalt der Gäubahn (Verzicht auf die Führung der Gäubahn über den Flughafen) wäre der (in diesem Fall wesentlich einfachere) Bahnhof “Flughafenstraße” eine vernünftige Variante, weil die weit ausgreifenden Überleitungsschleifen auf Plieninger Markung (die ja nur für die Gäubahn notwendig sind!) und die Fahrplanprobleme entfallen würden. Allerdings blieben die Eingriffe im Westen der Messe.


Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>