„Wahrhaftigkeit ist ein hohes Gut in der Politik – wir nehmen dich beim Wort!“


(Aus der Rede von Nils Schmid beim SPD-Landesparteitag am 28.11.2009 in Karlsruhe)

Wir sind für Stuttgart 21, weil die SPD der Überzeugung ist, dass diese Planung besser ist als andere, dass die Kosten– Nutzenplanung besser ist als bei anderen. Und weil wir wollen, dass mehr Verkehr auf die Schiene kommt und dass man Stuttgart vernünftig anbindet.

Wenn deutliche Mehrkosten auftreten sollten, werden wir erneut dieses Kosten– Nutzenverhältnis prüfen und eine ganz rationale nüchterne Position dazu finden.[..] Und da ist die Formulierung im Leitantrag klar: Bei deutlichen Mehrkosten erneute souveräne Prüfung ohne Vorgaben durch die Bahn oder sonst jemanden.


Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf „Wahrhaftigkeit ist ein hohes Gut in der Politik – wir nehmen dich beim Wort!“

  1. Arno Kleiß sagt:

    Der Mann ist so verblendet – krank wollte ich sagen, verkneif es mir nur mühsam.
    Wie kann ein Mensch, der so schlecht rechnen kann, Finanzminister sein.
    Hier wird nicht nüchtern gerechnet sondern ausschließlich Interessenpolitik gemacht zu Lasten der bahnfahrenden Bevölkerung.

    Hier das Geld mit vollen Händen rausschmeißen und dann jammern, wenn der öffentliche Dienst ordentlich bezahlt werden will.

    Armes Stuttgart. Mit was hast du das verdient?

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>