Stuttgarter Widerstandsnest

(Süddeutsche Zeitung – August 2012)   Stuttgart – Überall scheint es jetzt voranzugehen beim Bahnhofsprojekt Stuttgart21: Die Ingenieure des Tunnelbauers Herrenknecht schrauben bereits ihr 100Meter langes Bohrgerät zusammen, das die südöstliche Zufahrt zum geplanten unterirdischen Bahnhof graben soll. An diesem Freitag wird der alte Landespavillon neben dem alten Bahnhof abgerissen. Zugleich ‘entfällt’ die Straße dazwischen im Zuge der ‘städtebaulichen Entwicklung’, so formuliert es die Bahn. Das klingt, als ob jetzt alles ohne Schwierigkeiten läuft bei dem umstrittenen Großprojekt.
Dabei hakt es durchaus immer noch. Es sprudelt etwa viel mehr Grundwasser als gedacht, womöglich benötigt die Bahn deswegen neue Baugenehmigungen. Immer noch demonstrieren jeden Montag 2000, 3000 Menschen gegen das Vorhaben.
Den ganzen Artikel lesen …

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>